moinschool geht in das zweite Semester

February 19, 2019

moinschool an der Stadtteilschule Alter Teichweg

Am 06.02.2019 startete dasProjekt moinschool an einer weiteren Schule in Hamburg in die zweite Runde. moinschool hat es sich als Ziel gesetzt junge Mädchen für die IT zu begeistern und ihnen zu zeigen, dass Technik nicht nur für Jungs ist. Denn besonders in der Schulzeit, in der sich junge Menschen über ihre berufliche Zukunft informieren und ihre Stärken und Schwächen aufgezeigt bekommen, gibt es noch große Hürden, die Mädchen davon abhalten sich für technische Berufe zu interessieren.

Unser Programmierprojekt für dieses Semester

Im Rahmen des EDV-Unterrichtes der 8. Klasse bringt das moinschool-Team den Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren das Programmieren näher. Ziel des Kurses ist es in Partnerarbeiteine eigene Website aufzubauen. Dabei lernen die Mädchen die Basics in HTML und CSS und JavaScript. Außerdem werden wichtige Themen, wie Internet-Security angesprochen. Abgerundet wird das Programm mit unserem „unconscious bias“-Workshop und weiteren Ausflügen zu Hamburger Unternehmen der moinworld Community.

Die erste Stunde: Das Kennenlernen

Zu Beginn der ersten Stunde gab es ein kleines Kennenlernspiel bei dem sich jeder kurz Vorstellen durfte. Die Mädchen haben berichtet, dass sie kaum bis keinerlei Erfahrungen mit dem IT-Bereich hatten. Gemeinsam haben wir erörtert, wo sie im privaten Umfeld in Kontakt mit IT-Themen sind. Dabei wurden wir schnell fündig. Ob News-Webseiten, Streaming-Dienste oder Social Media all diese Bereichen sind IT-Themen. Weiterhin haben wir erste Ideen für mögliche Webseiten gesammelt. Abschließend haben sich die Mädchen in Gruppen aufgeteilt sich mit jeweils einer Frau die Geschichte der IT geschrieben hat beschäftigt, um den jeweils anderen dann spannende Aspekte aus dem Leben der Role Models zu berichten.

Die zweite Stunde: Design - Build - Test Workshop

Die zweite Unterrichtsstunde haben wir dafür genutzt mit den Mädchen ein Gruppenspiel zum Thema Computational Thinking zu machen. Die Schülerinnen haben Boote aus Aluminiumfolie designt und gebaut, die dann als Test so viele Münzen wie möglich auf dem Wasser schwimmend tragen sollen. Im Anschluss war das Ziel in einer zweiten Runde das Design zu optimieren, sodass das zweite Boot mehr Münzen tragen sollte als das erste. Ziel war es, mithilfe dieser Aufgabe, Problemlösungen zu entwickeln und einige Grundgedanken des Programmierens zu lernen. Dabei haben die Mädchen auch gelernt, wie wichtig Teamarbeit ist. Alles in Allem war dies ein schöner Auftakt für die zweite Runde von moinschool. Wir freuen uns darauf mit den Mädchen in diesem Kurs viele spannende und wichtige Themen zu bearbeiten und das natürlich mit ganz viel Spaß an der Sache.

Über moinschool:

Unser neues Projekt Moinschool startete im September 2018. Wir haben festgestellt, dass wir mit unseren Programmierkursen, Konferenzen und Treffen in Hamburg und München viele motivierte Frauen unterschiedlichen Alters erreichen, aber Schülerinnen noch unterrepräsentiert sind. Aus diesem Grund haben wir in diesem Schuljahr unser Schulprojekt Moinschool gestartet. 12 Wochen lang bieten wir einen wöchentlichen Kurs an, in dem die Schüler spielerisch an Programmierung herangeführt werden. Der Workshop wird mit einem eintägigen Unconscious-Bias-Workshop kombiniert, in dem Mädchen und Jungen ermutigt werden, das zu diskutieren, was wir bereits in jungen Jahren unbewusst über Geschlechterrollen gelernt und verinnerlicht haben.

Wir werden Euch weiterhin auf dem Laufenden halten. In der Zwischenzeit kontaktiert uns gerne, wenn ihr auch an einer Schule seid, die sich für unser Programm interessiert oder wenn ihr Lust habt uns zu unterstützen.

comments powered by Disqus