moinworld gewinnt den Digital Equality Award der Stadt Hamburg - den IDEA Förderpreis 2019

November 3, 2019

Gleichstellung 2.0

Der Hamburger Senat der Freien und Hansestadt Hamburg hat dieses Jahr zum ersten Mal den Preis Innovation in Digital Equality Award für Chancengleichheit und Sichtbarkeit von Frauen vergeben. Und zwei Frauen gewannen den Preis und 25.000 € Preisgeld: Anja Schumann, Gründerin von moinworld e.V. war eine davon.

Der Preis wurde am 18.Oktober 2019 von Katharina Fegebank überreicht. Sie erklärte auch, was hinter dem Preis steckt: „Mit dem IDEA-Award würdigen wir innovative Konzepte und herausragende Leistungen für die Gleichstellung im digitalen Raum. Gleichzeitig machen die Preisträgerinnen mit ihrer großartigen Arbeit deutlich, dass Frauen und digitale Technologien zusammengehören. Dies ist ein wichtiges Signal für alle Frauen, die mit der Digitalisierung entstehenden Möglichkeiten aktiv zu nutzen und auf Chancengleichheit hinzuwirken. Ich gratuliere den diesjährigen Preisträgerinnen ganz herzlich und wünsche weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer spannenden Projekte.“

Ziel des Awards ist es, die Gleichstellung von Frauen in der digitalen Welt zu fördern und Positivbeispiele sichtbar zu machen. Startups, einzelne Personen, Vereine und Unternehmen konnten sich um die Auszeichnung bewerben. Eine unabhängige Fachjury hat die Preisträgerinnen aus 18 Einreichungen für den Förderpreis und sieben Vorschlägen für den Ehrenpreis ausgewählt.

Überzeugt hat Anja durch das Konzept zum Thema „unconscious bias“ – genauer gesagt dem Abbau der „unbewussten Vorteile“. Denn wie viele Studien beweisen:“Data trends and qualitative analysis suggest that gender inequality in the digital sphere is essentially a result of the persistence of strong unconscious biases about what is appropriate and what capacities each gender has, as well as about the technologies themselves which requires a fundamental cultural change.” (Studie Women in the Digital Age European Commission, 2018)

Im Rahmen des nächsten Summer Camps von moinworld soll mit den Teilnehmerinnen eine App zum Thema Unconscious Bias busting entwickelt werden, welches den Teilnehmerinnen ermöglicht, sich mit eigenen unterbewussten Denkmustern auseinander zu setzen ihnen aber auch ein Tool in die Hand gibt, ihr Umfeld zu challengen.

Wir gratulieren auch herzlich der anderen Gewinnerin: Claudia von Allwörden. Sie möchte mit Hilfe des Preisgeldes eine App entwickeln, die Investitionen in weiblich geführte Projekte, Unternehmen und Start-Ups fördert. Ziel ist es, Frauen mit potentiellen Investorinnen und Investoren zuvernetzen und so gezielt bei der Unternehmensgründung zu unterstützen. Ebenfalls gratulieren wir Dr. Diana Knodel, die den verdienten Ehrenpreis gewonnen hat.

Wer sich für das Summer Camp interessiert findet hier weitere Informationen..

comments powered by Disqus