moinblockchain 2019 am 18. Oktober - unsere ersten Speaker

July 9, 2019

Weg frei für eine weiblichere IT: unsere dritte Konferenz zur Blockchain Technologie “#moinblockchain” von moinworld in Hamburg

moinblockchain

DIE DIESJÄHRIGEN SPEAKER STELLEN SICH VOR

Das Speaker Komitee der diesjährigen Konferenz ist bereits seit Wochen dabei inspirierende Speaker für die moinblockchain Konferenz am 18.Oktober 2019 zu finden. Drei von ihnen wollen wir euch bereits ein bisschen vorstellen:

Georgina Rakusen - Design Research Lead bei ConsenSys: “Wir lösen momentan nicht die Probleme, die wir in der Welt lösen sollten”


Georgina ist Design Research Lead bei ConsenSys und arbeitete für Moo.com, einem sehr designorientierten Unternehmen, bevor sie zu ConsenSys kam. Ihre Rolle war/ist es, Designteams so auszubilden, dass sie ihre eigene Nutzerforschung für die Weiterentwicklung ihrer Produkte nutzen können. Sie arbeitete in mehreren Projekten und ist von der Relevanz und Bedeutung von Design in Blockchain überzeugt: “We are not solving the problems that the world needs to have solved as the scene is very engineer led and people sometimes being blind to reality… for example, that there are 1.7 billion adults unbanked today and with Blockchain we think that we can solve the problem with extremely complicated products. People in Blockchain are ignoring the middle as it is the hardest part.” Ihr Bestreben ist es, aktuelle Entwicklungsteams und Blockchain-Designer dazu zu bringen, ihre Denkweise zu verändern, damit die Technologie auch ihren vollen Nutzen entfalten kann. Ihr Interesse an Blockchain wurde geweckt mit der dezentralen Version von Twitter, die sie bei einem Londoner Meetup kennenlernte. Die unabhängige Version von Twitter, die nicht von einer Regierung abgeschaltet oder verboten werden kann faszinierte sie und sie erkannte, welche Bedeutung die Blockchain Technologie haben kann.

Oliver Terbu - Decentralization Architect uPort | ConsenSys: Every user should be able to have control over her personal data


Oliver Terbu studierte Softwareengineering & Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Graz, seit 2018 ist er Decentralization Architect bei ConsenSys // uPort und war unter anderem für die Integration der Self-Sovereign Identity (SSI) Plattform von uPort in Kundenlösungen verantwortlich. Er ist aktives Mitglied verschiedener Standardisierungsgremien wie der W3C Credentials Community Group und Decentralized Identity Foundation (DIF) Arbeitsgruppen, in denen die Decentralized Identity (DID) Spezifikation ihren Ursprung hat, sowie OIDF und ISO/IEC TC307 WG2 Blockchain Privacy, Security and Identity. Zuvor arbeitete er als Solutions Architect mit OeSD an der Digital Identity Wallet App – my Identity App (MIA) und Forschungsprojekten zu mobilen Identitäten. Bis 2018 war er Mitglied der ISO/IEC JTC1/SC17 WG10 und verantwortlich für die Koordination der Aktivitäten der Online-mdL-Profile. Zuvor war er Senior Software Engineer bei VASCO Data Security mit Schwerpunkt auf VASCOs Hardware-Token-basierter Online-Authentifizierungslösung (IDENTIKEY). Außerdem ist er Experte im Bereich Blockchain und Datenschutz sowie dem Self-Sovereign-Identity Konzept auf Basis von Blockchain. Nach dem jeder Mensch die Souveränität über seine eigene Identität und die volle Kontrolle über seine Identitätsdaten hat und bestimmt, wer auf seine Identitätsdaten und assoziierte Informationen zugreifen darf.

Dr. Uve Samuels - Geschäftsführer HSBA Durch die Einführung der offenen, dezentralen Blockchain-Technologie rückt die Demokratisierung des Internets in greifbare Nähe. Wir können unsere Datenhoheit zurückgewinnen und eine faires und ausbalanciertes Wirtschaftssystem definieren.


Dr. Uve Samuels ist seit 2007 der Geschäftsführer der Hamburger School of Business Administration in Hamburg. Er studierte Prozessautomatisierung an der Fachhochschule in Ostfriesland. Mit seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur war er anschließend als Gruppen- und Projektleiter am Institut für Lasertechnik an der Fachhochschule beschäftigt. Seinen Master absolvierte er an der Loughborough University im Fachbereich Advanced Manufacturing & Management. Danach promovierte er im Themembereich der Mikrosystemtechnik wo hingegen er sich im Bereich der Forschung mit den Themen der Naturwissenschaften, der Betriebswirtschaft, Informatik und Robotik sowie Computer Vison auseinandersetzte. Er hat sich in seiner Arbeit darauf spezialisiert, Fach- und Führungskräfte im digitalen Zeitalter zu qualifizieren und zu professionalisieren. Dr. Uve Samuels ist seit 2017 als Projektleiter der Handelskammer Hamburg tätig und ist für den Bereich der Digitalen Transformation zuständig. Er leitet Workshops und hält Schulungen in verschiedenen Unternehmen, denen er bei der Digitalisierung hilft. Als Gründungsmitglied des Blockchain Bundesverbandes bringt er viel Erfahrung aus dem Anwendungsgebiet von Blockchain mit und hat unter anderem das Buch „Das Kapital 4.0“ geschrieben. In seinem Buch gibt er einen Einblick in die Veränderungen durch Digitalisierung und gibt Einblicke und Zukunftsausblicke, die infolge der vierten industriellen Revolution durch das Internet initiiert wurden. Er gibt eine Anleitung, wie die Blockchain Technologie in Deutschland genutzt werden kann und prophezeit das nächste Wirtschaftswunder durch Blockchain Technologie.

Mehr Infos und Tickets zur Konferenz

Findet ihr hier!

moinblockchain
comments powered by Disqus